Chronik

51-Jähriger verwendete Führerschein des verstorbenen Vaters

Die Polizei im Pinzgau ertappte einen betrunkenen Pongauer Autofahrer, der - wie sich nun im Nachhinein herausstellte - keine Lenkberechtigung hat.

Symbolbild. SN/Robert Ratzer
Symbolbild.

Ein 51-jähriger Pongauer musste kürzlich nach einer Verkehrskontrolle in Saalbach den Führerschein abgeben. Der Alkotest hatte 0,98 Promille ergeben. In der Folge stellte sich heraus, dass der 51-Jährige den Beamten den Führerschein seines bereits verstorbenen Vaters ausgehändigt hatte. Sein eigener war ihm bereits vor einiger Zeit entzogen worden. Wegen der großen Ähnlichkeit mit dem Foto im Führerschein fiel die missbräuchliche Verwendung vorerst nicht auf.

Der Pongauer wird nun sowohl wegen Lenkens ohne Berechtigung als auch wegen des Gebrauchs eines fremden Ausweises angezeigt, gab die Polizei am Montag bekannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2019 um 10:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/51-jaehriger-verwendete-fuehrerschein-des-verstorbenen-vaters-75035560

Schnalzer zeigen Mut: Ausflug in die Moderne

Schnalzer zeigen Mut: Ausflug in die Moderne

Die Schnalzer aus Maria Alm pflegen ihre Tradition mit Hingabe. Keine andere Jugendgruppe in Land siegt öfter. Jetzt zeigen sie richtig Schneid. Und stehen in der ARGEkultur auf der Bühne.

Drei Männer traten auf Verletzten ein

Drei Männer traten auf Verletzten ein

Samstagabend in Zell am See: Kurz vor Mitternacht kommt es zu einer vorerst verbalen Streiterei zwischen österreichischen und albanischen Gästen in einem Lokal. Die Situation eskaliert, die Fäuste fliegen. …

Schöne Heimat

Das stark gefährdete Braunkehlchen in Saalfelden

Von Gregor Fraißl
23. September 2019
Ein Braunkehlchen, welches vom Aussterben bedroht ist, in Saalfelden am Steinernen Meer

Schlagzeilen