Chronik

54-jähriger Salzburger brach auf dem Mattsee ein

Ein 54-jähriger Salzburger ist am Samstag kurz vor 11 Uhr in der Mitte des Mattsees beim Eislaufen eingebrochen.

Der Mann fiel ins Wasser, konnte sich aber allein auf die Eisfläche retten und ans Ufer fahren. Der Mann blieb unverletzt, teilte die Polizei mit.

Die gefährliche Stelle am Mattsee wurde von der Feuerwehr gekennzeichnet. Die Polizei warnt, dass es in den Eisflächen der Trumer Seen (Mattsee, Obertrumer See und Grabensee) offene Stellen gibt. Eisläufer und Spaziergänger sollten sich im Bereich der Buchten aufhalten und bei wärmeren Temperaturen auf dem Eis vorsichtig sein, hieß es.

Auch am Obertrumer See kam es zu einem Feuerwehreinsatz. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, wurde jedoch keine Person mehr gesichtet. Die Feuerwehr geht derzeit davon aus, dass sich die Person selbst aus der Notlage befreien konnte.

Im benachbarten Bayern wird vor gefährlichen Stellen im Eis auf dem Chiemsee und auf dem noch nicht vollständig zugefrorenen Königssee gewarnt. Auf dem Chiemsee war gegen Mittag ein Mann eingebrochen, am Königssee stürzte ein etwa 70-Jähriger im Bereich der Echowand ins Wasser, weil die Eisfläche nicht gehalten hatte. Beide Männer konnten sich selbst retten.

Auch auf dem Königssee brach ein Mann ein. SN/brk_bgl
Auch auf dem Königssee brach ein Mann ein.
Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 07:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/54-jaehriger-salzburger-brach-auf-dem-mattsee-ein-486976

In Hallwang gedeihen Opal und Topaz

In Hallwang gedeihen Opal und Topaz

Nach drei Jahren Aufbauarbeiten erntet Lenzenbauer Hannes Golser aus Hallwang heuer erstmals acht Tonnen Obst. Der ungewöhnlich heiße Sommer hat den Obstbäumen von Lenzenbauer Hannes Golser gutgetan. Einzig …

Bahnfahrer wollen nicht aufs Abstellgleis

Bahnfahrer wollen nicht aufs Abstellgleis

Die Schließung der Haltestelle Wallersee mit der geplanten Eröffnung des Bahnhofs Seekirchen-Süd im Jahr 2025 wollen die Anrainer nicht hinnehmen. Mittlerweile haben sie über 1000 Unterschriften für ihr …

Reiterspiele à la Hiaberbauer

Reiterspiele à la Hiaberbauer

Wie riecht Turnierluft? Gut! Das wissen nun mehr als 100 Starterinnen, die am Wochenende auf dem Buchberg beim "Hiab" tolle Bewertungen in Dressur, Springen, Fahren , Vielseitigkeit erritten. Ein Pferdehänger …

Schlagzeilen