Chronik

58-Jährige stürzte bei Bergtour am Schober rund 50 Meter ab

Eine 58-jährige Alpinistin hat sich am Samstag beim Abstieg vom Schober im Gemeindegebiet von Thalgau (Flachgau) schwer verletzt.

Symbolbild. SN/gruber
Symbolbild.

Laut Polizeiangaben kam die Frau auf losem Geröll zu Sturz und fiel dann rund 50 Höhenmeter über steiles, felsiges Gelände. Sie wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers "Christophorus 6" mit Hilfe eines 50 Meter langen Taus geborgen, wie das Rote Kreuz informierte.

Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Einsatzkräften zufolge ereignete sich der Unfall auf dem sogenannten Schobersteig in rund 1.300 Meter Seehöhe zwischen Schober (1328 Meter Seehöhe) und Frauenkopf (1287 Meter Seehöhe). Die Frau war am Samstag in der Früh mit zwei deutschen Staatsbürgern im Alter von 31 und 63 Jahren zu der Tour aufgebrochen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.10.2020 um 01:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/58-jaehrige-stuerzte-bei-bergtour-am-schober-rund-50-meter-ab-88835089

40 Jahre und kein bisschen leise

40 Jahre und kein bisschen leise

Auch ein Jugendchor kommt in die Jahre. So wurde aus dem 1980 gegründeten "Jugendchor Hallwang" nach elf Jahren des Bestehens der "Chor Ars Musica".

Schlagzeilen