Chronik

59-Jähriger am Bahnhof Bad Vigaun tödlich verunglückt

Ein 59-jähriger Tennengauer ist am von einer S-Bahn am Bahnhof Bad Vigaun erfasst worden und tödlich verunglückt.

Laut Polizei stieg der Mann gegen 18.00 Uhr mit seinem Fahrrad aus der S-Bahn und ging neben der Zuggarnitur, als er stürzte und zwischen die beiden aneinandergekoppelten Triebwagengarnituren fiel. Er wurde von der abfahrenden Zuggarnitur erfasst, mitgeschleift und getötet.

Der Lokführer bekam von dem Unfall demnach nichts mit und setzte die Fahrt fort. Der Verunglückte wurde von zwei Unfallzeugen geborgen. Die Sanitäter vom Roten Kreuz Hallein versuchten ihn noch zu reanimieren. Der kurz darauf eingetroffenen Notarzt konnte nur noch den Tod von feststellen. Die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 07:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/59-jaehriger-am-bahnhof-bad-vigaun-toedlich-verunglueckt-1798798

Pionier der Geoinformatik ausgezeichnet

Pionier der Geoinformatik ausgezeichnet

Mit Josef Strobl wurde kürzlich einem begeisterten Wahl-Halleiner das Ehrenzeichen des Landes verliehen. Schon ein Jahr nach seiner berufsbedingten Übersiedlung nach Salzburg verschlug es den gebürtigen …

90 Laptops, Monitore und PCs an HTL gespendet

90 Laptops, Monitore und PCs an HTL gespendet

90 gebrauchte, aber voll funktionsfähige Laptops, PCs und Monitore hat das Unternehmen Werner & Merz der HTL Hallein gespendet. "Für uns ist Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie", …

Schlagzeilen