Chronik

68-jähriger Pongauer erlitt Rauchgasvergiftung bei Küchenbrand

Der Mann hatte eine Pfanne mit Öl erhitzt - und war danach wieder Schlafen gegangen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Verletzte wurde in das Klinikum Schwarzach gebracht.

 SN/bilderbox

Bei einem Küchenbrand in Bad Hofgastein erlitt ein 68-jähriger Einheimischer eine Rauchgasvergiftung. Der Mann hatte am Montag gegen 7 Uhr eine Pfanne mit Öl erhitzt und war wieder Schlafen gegangen. Als er durch Geräusche munter wurde und den Brand wahrnahm, versuchte er, selbst zu löschen. Die Feuerwehr war mit 26 Mann im Einsatz und löschte den Brand. Der Verletzte wurde vom Roten Kreuz Gastein ins Klinikum Schwarzach gebracht. Die Küche wurde stark beschädigt. Die Höhe des Schadens ist unbekannt.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 04:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/68-jaehriger-pongauer-erlitt-rauchgasvergiftung-bei-kuechenbrand-77687773

Großer Jubel um Jan Hörl

Großer Jubel um Jan Hörl

Jungadler Jan Hörl aus Mitterberghütten feierte in Wisla (Polen) seinen ersten Erfolg im Weltcup. Stefan Kraft wurde Dritter. Gefeiert wird der Premierensieg von Hörl auch zu Hause im Pongau.

Nachbar entdeckte Brand einer Selche in St. Johann

Nachbar entdeckte Brand einer Selche in St. Johann

Eine Gartenselche geriet am Sonntagabend in St. Johann im Pongau in Brand. Ein Nachbar entdeckte den Brand beim Heimkommen gegen 23.15 Uhr. Der 58-Jährige verständigte sofort die Feuerwehr. Das meldet die …

Kommentare

Schlagzeilen