Chronik

69-Jährige stürzte bei Wanderung in Kaprun in den Tod

Frau aus Niederösterreich stolperte im Gemeindegebiet von Kaprun auf Wanderweg zur Schoppachhöhe und stürzte 70 Meter ab.

Eine neunköpfige Wandergruppe war am Montag im Gemeindegebiet von Kaprun auf dem Alexander-Enzinger-Weg in Richtung Schoppachhöhe (2069 Meter) unterwegs. Kurz vor dem Ziel, auf knapp 2000 Metern, stolperte eine 69-jährige Frau aus Niederösterreich und stürzte 70 Höhenmeter eine steile Rinne hinab. Ein Mitglied der Gruppe stieg zur Verunglückten ab und begann, sie zu reanimieren. Letztlich ohne Erfolg - der alarmierte Notarzt und der Bergrettungsarzt der Ortsstelle Kaprun konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Sie wurde vom Polizeihubschrauber "Libelle" geborgen.

Im Einsatz standen zehn Bergretter der Ortsstelle Kaprun, zudem die Polizei und das Rettungshubschrauberteam von "Martin 6".

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2020 um 11:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/69-jaehrige-stuerzte-bei-wanderung-in-kaprun-in-den-tod-92214454

Ausgeplanscht im Alpenbad von Unken

Ausgeplanscht im Alpenbad von Unken

1972 wurde das Alpenbad eröffnet. Samt einem heutzutage unüblichen 33,3-Meter-Becken. 1978 kam das Hallenbad hinzu. 1990 die Rutsche. Mit den letzten heißen Tagen Anfang dieser Woche ist das Badevergnügen in …

Oberpinzgau hat erstmals Pflegeschule

Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. In den Pinzgauer Seniorenheimen wohnen derzeit 895 Menschen. "Die Warteliste ist gleich lang", sagt der Obmann des Regionalverbands, der Piesendorfer Bürgermeister Hans …

Schlagzeilen