Chronik

78-jährige Frau nach Besuch bei Bank überfallen

Die Salzburger Polizei ermittelt in einem sogenannten Bankanschlussraub. Beim Opfer handelt es sich um eine 78-Jährige, die nach dem Besuch eines Geldinstituts in Salzburg-Liefering überfallen worden war.

Symbolbild. SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Das Verbrechen ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montagmittag im Bereich Bessarabierstraße/Aribonenstraße. Die 78-Jährige hatte bei einer dort befindlichen Bank Geld für ihre 86-jährige Schwester abgehoben.

Dabei dürfte die Frau wohl beobachtet worden sein. Denn als sich die 78-Jährige zu Fuß zur Wohnung ihrer Schwester aufmachte, wurde sie plötzlich von hinten zurückgehalten.

Der Täter versuchte, der Frau die Handtasche zu entreißen. Das gelang dem Mann aber nicht, "weil das Opfer die Tasche um den Kopf getragen hatte" (Polizeibericht). Daher griff der Kriminelle in die Handtasche und stahl das zuvor behobenen Bargeld. Durch die Tat wurde die Salzburgerin nicht verletzt.

Täterbeschreibung: Mann, 25-30 Jahre alt, 170-175 cm groß, dunkler Hauttyp, blaue Jeans, schwarze Kapuzenjacke.

Tipps der Kriminalprävention:

Überfälle können sich nicht nur in Geldinstituten, sondern auch nach Erledigung des Bankgeschäftes ereignen. Um sich vor diesen so genannten "Bankanschlussrauben", das heißt von Raubüberfällen nach Abwicklung von Bankgeschäften zu schützen, ist vor allem in der unmittelbaren Umgebung der Bank, aber auch vor und im eigenen Wohnbereich besondere Vorsicht geboten.

  • Straßenräuber wollen unerkannt bleiben. Beobachten Sie deshalb vor dem Betreten des Geldinstitutes aufmerksam die Umgebung nach verdächtigen Personen.
  • Fordern Sie in der Bank die sogenannte Diskretzone oder die Ausbezahlung von Bargeldbeträgen in einem separaten Raum ein.
  • Beheben Sie anstatt großer Geldbeträge lieber mehrmals kleinere Bargeldmengen.
  • Nehmen Sie nach Möglichkeit für die Abwicklung von Bankgeschäften eine Begleitperson mit oder lassen Sie sich von einem Taxi oder Bekannten nach dem Bankgeschäft nach Hause bringen.
  • Beobachten Sie am nach Hause Weg aufmerksam die Umgebung.
  • Seien Sie besonders vorsichtig bei der Behebung von Bargeld an Bankomaten. Nutzen sie, wenn möglich, einen Geldausgabeautomaten im Foyer der Bank.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit des bargeldlosen Zahlungsverkehrs.
  • Halten Sie auch zu Hause den Bargeldbetrag niedrig.
Quelle: SN

Aufgerufen am 01.10.2020 um 04:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/78-jaehrige-frau-nach-besuch-bei-bank-ueberfallen-87445495

Kommentare

Schlagzeilen