Chronik

90-Jährige in ihrem Haus in der Stadt Salzburg ausgeraubt

Eine 90-jährige Frau ist am Mittwochnachmittag in ihrem Wohnhaus in der Stadt Salzburg überfallen und ausgeraubt worden. Die Frau erlitt einen schweren Schock, berichtete eine Polizeisprecherin Samstagvormittag der APA. Der Täter erbeutete Bargeld sowie ein Mobiltelefon und konnte unerkannt flüchten.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Die Frau hatte im Wintergarten des Einfamilienhauses nach ihrem Mobiltelefon gesucht. Als die 90-Jährige wieder in das Haus zurückging, stand plötzlich der Täter im Eingangsbereich vor ihr. Er packte die Frau am rechten Oberarm, zerrte sie in die Küche und forderte Bargeld. Die Frau nahm ihre Geldbörse mit den Worten "Du kriegst Geld, aber dann raus!" aus ihrer Handtasche. Der Täter erbeutete einen kleinen dreistelligen Eurobetrag und flüchtete über den Wintergarten. Außerdem hatte er laut Polizei wahrscheinlich bereits zuvor das Mobiltelefon gestohlen.

Die Beschreibung des Opfers zufolge war der Täter zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte kurze schwarze Haare und keinen Bart. Der Mann, der in gebrochenem Deutsch sprach, ist ein südländischer Typ mit schlanker Statur.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.08.2019 um 07:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/90-jaehrige-in-ihrem-haus-in-der-stadt-salzburg-ausgeraubt-29557717

Schlagzeilen