Chronik

91-jähriger Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagabend in der Alpenstraße auf Höhe des Zentrums Herrnau ereignet.

Der gehbehinderte Pensionist, der mit Krücken unterwegs war, wollte die vierspurige Alpenstraße überqueren. Er wurde dabei von einem herannahenden Wagen erfasst und auf den Gehsteig geschleudert.

Ein Auto, das sich auf dem linken Fahrstreifen befand, war noch rechtzeitig stehen geblieben. Der 25-jährige Lenker des nachfolgenden Pkw wich auf den rechten Fahrstreifen aus und übersah dabei den Fußgänger. Der Schwerverletzte wurde von einem Notarzt erstversorgt und anschließend vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Bei dem unverletzt gebliebenen Autofahrer ist eine Alkoholisierung von 0,16 Promille festgestellt worden.
Die Polizei musste während der Unfallaufnahme für eine kurze Zeit die Alpenstraße in beiden Richtungen komplett sperren.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/91-jaehriger-fussgaenger-von-auto-erfasst-und-schwer-verletzt-62507281

Soldaten werden im Notfall heimgeflogen

Soldaten werden im Notfall heimgeflogen

Derzeit sind 17 Soldaten im Auslandseinsatz im Kosovo positiv auf Covid getestet. Ein 46-jähriger Soldat musste am Montagabend nach Salzburg geflogen werden.

Schlagzeilen