Chronik

A1: Pkw-Brand im Lieferinger Tunnel fordert einen Toten

Am Freitag gegen 10.30 Uhr fing ein Pkw nach einem Unfall im Lieferinger Tunnel auf der Salzburger Stadtautobahn Feuer. Das Fahrzeug brannte aus, der Lenker wurde getötet. Die A1 war für eine Stunde komplett gesperrt.

Der Pkw mit Stadt-Salzburger-Kennzeichen war im Lieferinger Tunnel in Fahrtrichtung Wien bei der Auffahrt Salzburg Mitte gegen den Fahrbahnteiler geprallt. Das Fahrzeug wurde auf die Seite geschleudert und begann zu brennen. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Das Fahrzeug brannte aus, der Lenker wurde getötet. Die Person ist laut Polizei bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Nach ersten Informationen soll es sich bei dem Unfallopfer um einen in Salzburg lebenden Polen handeln.

Laut Aussagen von Zeugen dürfte der Unfalllenker versucht haben, durch einen Spurwechsel die Ausfahrt Salzburg-Mitte noch zu erwischen. Er war dabei offenbar viel zu schnell unterwegs, das Auto prallte ungebremst in den Fahrbahnteiler. Danach überschlug sich der Wagen und touchierte ein weiteres Fahrzeug. Ein Insasse dieses Wagens wurde laut Einsatzleitung leicht verletzt. Die Insassen eines nachkommenden Pkw wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt jetzt den genauen Unfallhergang.Umfangreicher StauDie Autobahn war nach dem Unfall beim Lieferinger Tunnel (Gabi-Tunnel) für etwa eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Zunächst wurde die Fahrtrichtung München wieder freigegeben, gegen 13 Uhr konnten in Richtung Wien zwei der drei Fahrstreifen wieder benutzt werden. Die Ausfahrt Salzburg Mitte blieb bis auf Weiteres gesperrt. Auch in der Innenstadt kam es auf Freitagnachmittag zu umfangreichen Stauungen. Der Zeitverlust betrug bis zu zwei Stunden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.10.2018 um 11:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/a1-pkw-brand-im-lieferinger-tunnel-fordert-einen-toten-4132090

Schlagzeilen