Chronik

Abbrucharbeiten in Kaltenhausen schreiten voran

Das Hofbräu Kaltenhausen wurde 1475 gegründet und ist somit Österreichs älteste Brauerei. Doch jetzt verändert sie ihr gewohntes Gesicht.

Von der Salzachtal-Straße aus gesehen wirken die Fassaden der ehemaligen Mälzerei und des alten Festsaales wie ein Potemkinsches Dorf. Das alte Blechdach und der Dachstuhl wurden bereits abgetragen. Nun sind die größeren Bagger am Werk, wie man von der Rückseite des Gebäudes erkennen kann. Die alten Mauern werden Stück für Stück entfernt. Statt der alten Gebäude soll bis November ein großer Parkplatz für die Kunden des Braugasthofes entstehen. "Die Abbrucharbeiten liegen im Zeitplan", bestätigte Walter Federer von der Brau Union. Mit einer Mauer soll der Parkplatz vom Betriebsgelände der Firma Sägewerk Deisl abgetrennt werden, die das Areal gekauft hat. Endgültig fertiggestellt wird der Parkplatz im Frühjahr.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.09.2018 um 11:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/abbrucharbeiten-in-kaltenhausen-schreiten-voran-999109

Seine Bienen schwirren in 1200 Metern Höhe

Seine Bienen schwirren in 1200 Metern Höhe

In Salzburg gibt es immer mehr Imker. Einige Züchter gehen ungewöhnliche Wege: Die Bienen des Tennengauers Josef Pichler leben am Schlenken. "Den Bienen ist das Platzerl egal, aber der Geschmack der Berge ist …

Spielbusfest in Abtenau war ein voller Erfolg

Spielbusfest in Abtenau war ein voller Erfolg

Mehr als 150 Kinder kamen kürzlich zum Spielbusfest der neu gegründeten Kinderfreunde Abtenau in die Turnhalle der Volksschule. Mit dem Spielbusfest als erster größerer Veranstaltung machten kürzlich die neu …

Schlagzeilen