Chronik

Abschuss von Ottern abgelehnt

Fischereiverein will seine Zuchtanlage mit einem Zaun schützen.

Die einst ausgerotteten Fischotter haben einen Großteil Salzburgs wieder besiedelt. SN/apa (dpa)
Die einst ausgerotteten Fischotter haben einen Großteil Salzburgs wieder besiedelt.

Fast zwei Jahre nach dem Antrag des Fischereivereins Hallein auf die Entnahme bzw. Tötung von bis zu vier Fischottern hat die Bezirkshauptmannschaft Hallein den Antrag zurückgewiesen. Es war der erste Antrag auf Entnahme von geschützten Fischottern im Land Salzburg.

Dem Fischereiverein war an seiner Zuchtanlage in Hallein-Gamp seit 2016 großer Schaden durch Otter entstanden. Dort wurden bis dahin pro Jahr 5000 bis 10.000 der ebenfalls geschützten heimischen Äschen aufgezogen. Weil ein Großteil der laichreifen Fische den Räubern zum ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/abschuss-von-ottern-abgelehnt-91960246