Chronik

Absturz in Baustelle - wie ein Salzburger jahrelang um Entschädigung kämpfen musste

Wolfgang Dietmann verletzte sich bei einem Sturz durch die Decke im Haus eines Verstorbenen schwer. Der Weg bis zu einer Entschädigung war lange und beschwerlich.

Wolfgang Dietmann (links) mit seinem Rechtsanwalt Klaus Waha.  SN/andreas widmayer
Wolfgang Dietmann (links) mit seinem Rechtsanwalt Klaus Waha.

"Fit bin ich immer noch nicht", sagt Wolfgang Dietmann, und greift sich an die linke Seite: "Die Nerven oberhalb der Hüfte sind lädiert, das spüre ich oft." Fast vier Jahre liegt der fatale Unfall nun zurück, der für den 58-jährigen Schweißtechniker nicht nur gesundheitlich schwere Folgen hatte, sondern auch in einem jahrelangen Rechtsstreit um Schmerzensgeld mündete.

Dietmann: "Der lange Krankenstand, das lange Bangen, ob die gegnerische Versicherung etwas zahlt: ich hoffe, ich kann mit allem jetzt abschließen."

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 02:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/absturz-in-baustelle-wie-ein-salzburger-jahrelang-um-entschaedigung-kaempfen-musste-69997924