Chronik

Abtenau: Dachstuhl eines Neubaus fing Feuer

In einem noch unbewohnten Haus in Abtenau-Fischbach brach am Montag um die Mittagszeit im Dachstuhl ein Brand aus. Die Freiwillige Feuerwehr Abtenau konnte den Brand rasch löschen. Ein Vollbrand des Dachstuhles wurde verhindert.

"Der Brand war massiv. Wir mussten das Dach öffnen, um die Flammen vollständig zu bekämpfen", schilderte Einsatzleiter Albin Bachler. Die Löscharbeiten verliefen reibungslos. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte durch ihr schnelles Eingreifen einen Vollbrand des Dachstuhl verhindern.

Meterhohe Flammen schlugen schon aus dem Dachstuhl

Die Feuerwehr war um 12.27 Uhr über Sirene und Rufempfänger alarmiert worden. Der Brand war im Bereich des Carports ausgebrochen und hatte in weiterer Folge auf die Fassade sowie den Dachstuhl übergegriffen. Bei der Ankunft der Feuerwehr schlugen bereits meterhohe Flammen aus dem Dachstuhl. Zwei Atemschutztrupps der Feuerwehr begannen sofort mit Brandbekämpfung am Dach. Dabei kam auch die Drehleiter zum Einsatz.

Bei der Kontrolle kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz

Um bei den Löscharbeiten zum Unterdach zu gelangen, musste mit Kettensägen das Blechdach geöffnet werden. In dieser Phase wurde der Brand mit drei Rohren bekämpft. Nach kurzer Zeit konnte Einsatzleiter Albin Bachler "Brand unter Kontrolle" melden. In der Folge wurde das Dach im Brandbereich großflächig entfernt und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Feuerwehr löschte in der Folge noch mehrere Glutnester. Nach 1,5 Stunden war der Brand endgültig gelöscht. Um 14.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Flämmarbeiten am Carport dürften das Feuer ausgelöst haben

Flämmarbeiten am Carport dürften den Brand ausgelöst haben. Der entstandene Schaden ist durch eine Versicherung gedeckt. Die Freiwillige Feuerwehr Abtenau war mit fünf Fahrzeugen sowie 32 Mann im Einsatz.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.08.2018 um 08:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/abtenau-dachstuhl-eines-neubaus-fing-feuer-13665994

Halleiner Radsportlerin "muss einfach weitermachen"

Halleiner Radsportlerin "muss einfach weitermachen"

Auf den Sieg bei "Carbon gegen Kondition" folgte der Sieg beim "Trattberger Stier": Die frühere Profi-Radrennfahrerin und Wahl-Halleinerin Esther Fennel ist derzeit nicht zu stoppen. Mit 37 Jahren und als …

32 Sommer als Bademeister - und kein Ende in Sicht

32 Sommer als Bademeister - und kein Ende in Sicht

Nach über 30 Jahren im Dienst gehört Toni Windhofer zum Inventar des Erlebnisbades in Abtenau. In der Hochsaison schiebt er seit jeher 12-Stunden-Tage. Der Bademeister fällt dem durchschnittlichen Badegast …

Schlagzeilen