Chronik

Abtransport der Zwerge aus dem Basteigarten gestartet

Am Montagvormittag hat die Restaurationsfirma von Erich Reichl damit begonnen, die sanierungsbedürftigen Zwerge aus dem barocken Basteigarten abzutransportieren. Denn sie sollen über den Winter restauriert werden. Bis zum Frühjahr ist die Stadt aber weiter auf der Suche nach den fünf verschollenen Zwergen.

Montagfrüh war es so weit: Der Halleiner Restaurator Erich Reichl und zwei seiner Mitarbeiter sind mit Hammer, Meißel sowie einem kleinen, fahrbaren Kran angerückt: Vorsichtig haben sie einen nach dem anderen Zwerg gelockert, mit dem Kran hochgehoben und anschließend auf jeweils ein Palette placiert. Dann wurden die rund 250 Kilogramm schweren Figuren aus Untersberger Marmor nacheinander per Hubwagen an den Rand der Bastei transportiert. Von dort werden die in Summe 15 Figuren am späten Nachmittag dann auf einen Lastwagen gehoben und in Reichls Werkstatt nach Hallein gefahren.

Stadtgärten-Leiter Christian Stadler stand einstweilen den Medien Rede und Antwort - und erklärt im SN-Video auch, ob es jetzt richtig "Zwergerl", "Zwergel" oder "Zwergl" heißt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.10.2018 um 05:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/abtransport-der-zwerge-aus-dem-basteigarten-gestartet-20726416

Gricht

Gricht

Vorspann Vorspann. Das Interesse war groß, ein 27-jähriger Gastronom setzte sich gegen mehrere Mitbewerber aus Salzburg und dem angrenzenden Oberösterreich durch. Thomas Gschwandtner, Wirt des Steinlechner, …

Kommentare

Schlagzeilen