Chronik

"Adventschwimmer" gingen in Hallein wieder baden

Bei nur einem Grad Lufttemperatur baden gehen ist nur etwas für "Hartgesottene". Mitglieder des Tauchclubs Delphin beweisen jedes Jahr Nervenstärke.

Seit 1978 veranstaltet der Tauchclub Delphin Hallein das mittlerweile jährlich stattfindende Adventschwimmen. Mehr als 25 offenbar kälteresistente Schwimmer wagten sich gegen 17 Uhr in die sechs Grad kalte Salzach - bei einer Lufttemperatur von einem Grad. "Wir wollten damals der Stadt Hallein etwas zurückgeben und die Adventzeit für die Menschen verschönern, so entstand damals die Idee des
Adventschwimmens", erklärt der Präsident des Tauchclubs, Karl Reinthaler. Der Tauchclub Tennengau rund um Franz Götzenberger ist seit acht Jahren dabei und begab sich samt Christkind in die Fluten. Eine Handvoll Schwimmer wagte sich sogar ohne Tauch- oder Trockenanzug ins Wasser und kraulte von der Neumayrbrücke zur Colloredobrücke. Viele Schaulustige staunten. 

Aufgerufen am 23.01.2020 um 01:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/adventschwimmer-gingen-in-hallein-wieder-baden-80128120

"Schneckenpost" sorgt in Puch für Ärger

"Schneckenpost" sorgt in Puch für Ärger

Normalerweise lautet der Slogan der Post: Die Post bringt allen was. In der Tennengauer Gemeinde Puch ist dem nicht so - zumindest mussten einige Haushalte länger auf bestimmte Zustellungen warten als andere. …

Ein seltener Meister seines Fachs in Scheffau

Ein seltener Meister seines Fachs in Scheffau

Es ist ein äußerst seltenes Handwerk, das sich Tobias Falkner ausgesucht hat - der 27-jährige Halleiner ist Blechblasinstrumentenbauermeister. "Wir waren nicht einmal 15 Leute aus ganz Österreich in der …

Kommentare

Schlagzeilen