Chronik

Ärzte und Alte fragen: Wo bleibt die Impfung?

In Wien wurden vergangene Woche 8500 niedergelassene Ärzte geimpft. In Salzburg soll das erst Mitte Februar geschehen. Das regt viele auf.

Die Coronaimpfung ist heiß begehrt. Aber derzeit sind kaum Dosen vorhanden. SN/land salzburg/wildbild
Die Coronaimpfung ist heiß begehrt. Aber derzeit sind kaum Dosen vorhanden.

Bernhard Celler ist ratlos. Die Sorge um seinen 99 Jahre alten Vater treibt den gebürtigen Salzburger derzeit um. "Wir versuchen, einen Weg zu finden, wie er möglichst schnell geimpft werden kann." Prinzipiell gehe es seinem Vater Johann Celler gut, sagt der Sohn. "Aber ich fürchte, dass er das nicht überleben wird, wenn er sich mit dem Virus infiziert."

Die Familie versucht, den 99-Jährigen so gut wie möglich abzuschirmen. Das ist aber nicht so einfach: Johann Celler wird von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 05:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/aerzte-und-alte-fragen-wo-bleibt-die-impfung-98547403