Chronik

AK kritisiert Salzburgs "mutlose Wohnungspolitik"

Bundesweit höchste Wohnkosten - AK stellt Gründlanddeklaration infrage.

Experten vor einer Karte mit dem geschützten Grünland der Stadt, v.l.: Edgar Atzmannstorfer (AK), Michael Klien (WIFO), Peter Eder (AK). SN/sw/sw
Experten vor einer Karte mit dem geschützten Grünland der Stadt, v.l.: Edgar Atzmannstorfer (AK), Michael Klien (WIFO), Peter Eder (AK).

Die Arbeiterkammer hat eine Studie zur Wohnkostenbelastung in Salzburg erstellen lassen und das Wirtschaftsforschungsinstitut mit einer Problemdiagnose beauftragt. Was die Autoren Michael Klien und Elisabeth Arnold zusammentrugen, gleicht einer Bankrotterklärung der Wohnungspolitik in Salzburg. Salzburg steht bundesweit bei allen maßgeblichen Faktoren schlechter da - und zwar auch dort, wo die Stadt oder die Gemeinnützigen am Rad drehen könnten.

Salzburg weist die höchsten Mietkosten auf

Laut dem WIFO-Experten Michael Klien weist Salzburg in allen drei Wohnungsmärkten (privat, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 02:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ak-kritisiert-salzburgs-mutlose-wohnungspolitik-119153749