Chronik

Alko-Unfall in Untertauern: Auch der Ersthelfer war betrunken

Gleich zwei betrunkenen Autofahrern haben Polizisten in der Nacht auf Donnerstag in Untertauern die Führerscheine abnehmen müssen. Anlass war ein Unfall mit Sachschaden.

Zweimal jenseits des Erlaubten: Alko-Unfall in Untertauern. SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Zweimal jenseits des Erlaubten: Alko-Unfall in Untertauern.

Es war am Donnerstag kurz nach Mitternacht als ein 27-Jähriger Mann aus Radstadt mit seinem Auto auf der B99 von Obertauern in Richtung Untertauern unterwegs war und dabei mit der rechten Seite seines Wagens gegen eine Mauer fuhr.

Der Lenker setzte seine Fahrt fort, musste aber schon bald anhalten, da die Reifen vorne und hinten rechts platt waren sowie auch die Fahrzeugachsen durch den Anprall zuvor einiges abbekommen hatten.

Der 27-Jährige blieb unverletzt und meldete den Unfall selbst telefonisch der Polizei. Während die Beamten sich zur Unfallstelle aufmachten, hielt dort ein anderer Lenker an, um dem Radstädter Hilfe bei der Absicherung von dessen havariertem Fahrzeug zu leisten.

Letztlich traf die Polizei ein und diese führte den obligatorischen Alkotest durch. Beim Unfalllenker ergab der Test 0,94 mg/l, was einen Blutpromillewert von 1,88 bedeutet. Und die "Fahne" des Ersthelfers war auch nicht ohne: 0,56 mg/l bzw. 1,12 Promille.

Beide Lenker mussten die Führerscheine abgeben. Sie müssen sich nun auf saftige Strafen durch die Bezirkshauptmannschaft gefasst machen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2019 um 02:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alko-unfall-in-untertauern-auch-der-ersthelfer-war-betrunken-67227499

Neues Mobilitätszeitalter E-Autos für jedermann

Neues Mobilitätszeitalter E-Autos für jedermann

Gemeinden "leasen" E-Autos für 700 Euro (monatlich) von der Firma Flo-Mobil der Wörgler Stadtwerke. In dem Preis sind alle Kosten (Versicherung, Wartung und Hotline-Service bei Problemen) integriert. Die …

Kommentare

Schlagzeilen