Chronik

Alkoholisierte Lenkerin schlief auf A1 bei Hallwang ein

Eine 38-jährige Lenkerin prallte auf der Westautobahn mit ihrem Pkw gegen das Heck des stehenden Autos einer 58-Jährigen. Ein Alkomattest bei der Frau ergab einen Wert von 2,24 Promille. Beide Pkw-Lenkerinnen blieben unverletzt.

Die Polizei war bei der Unfallstelle auf der A1 bei Hallwang im Einsatz. Durch die Aufräumarbeiten nach dem Unfall entstand ein sieben Kilometer langer Stau. SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL
Die Polizei war bei der Unfallstelle auf der A1 bei Hallwang im Einsatz. Durch die Aufräumarbeiten nach dem Unfall entstand ein sieben Kilometer langer Stau.

Eine alkoholisierte 58-jährige Pkw-Lenkerin verursachte am Donnerstag gegen 12 Uhr auf der A1-Westautobahn in Fahrtrichtung Wien im Gemeindegebiet von Hallwang einen ungewöhnlichen Unfall. Die Frau blieb mit ihrem Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Eine nachfolgende 38-jährige Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit ihrem Pkw gegen das Heck des stehenden Fahrzeuges. Die 58-Jährige dürfte vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung eingeschlafen sein. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,24 Promille.

Die beiden Fahrzeuglenkerinnen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei nahm der alkoholisierten Lenkerin den Führerschein ab. Die Frau wurde angezeigt. Durch die Aufräumarbeiten entstand ein sieben Kilometer langer Stau. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 12:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alkoholisierte-lenkerin-schlief-auf-a1-bei-hallwang-ein-94580602

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Wolfgang Saliger war als Schulbua Engerl, später Krampus. Dann arbeitete er sich zum Nikolaus hinauf. Fast 50 Jahre tat er Kindern viel Gutes, besonders in Plainfeld.

Schlagzeilen