Chronik

Alkoholisierter Lenker raste Polizei davon

Der Lenker ignorierte die Halt-Zeichen.  SN/APA/BARBARA GINDL
Der Lenker ignorierte die Halt-Zeichen.

Am Samstagabend versuchten Beamte der Fremden- und Grenzpolizei einen Pkw-Lenker auf Höhe der Ausfahrt Salzburg-Mitte anzuhalten. Er war mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Westautobahn Richtung München gefahren. Nach Information der Polizei ignorierte der Lenker die Anhaltezeichen und setzte die Fahrt auf der Westautobahn Richtung Tauernautobahn fort. Bei der Autobahnausfahrt Grödig folgte der Pkw-Lenker schlussendlich dem Streifenwagen aufgrund der neuerlichen Anhaltezeichen.

Die Beamten stellten bei der Kontrolle sofort Alkoholgeruch wahr. Ein Alkotest ergab dann, dass der 27-Jährige aus Hallein nahezu zwei Promille hatte. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab und zeigten den Mann an.

Mit 123 km/h auf Salzachtalstraße unterwegs

Einen weiteren Raser zogen Beamte in Golling aus dem Verkehr. Ein 24-jähriger Pkw-Lenker aus St. Johann war auf der Salzachtalstraße von Golling kommend Richtung Pass Lueg mit 123 km/h unterwegs - in einer 50 km/h-Beschränkung. Die Beamten zogen ihn aus dem Verkehr. Der Mann gab an, die Beschränkung übersehen zu haben.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.09.2020 um 06:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alkoholisierter-lenker-raste-polizei-davon-83882305

Kommentare

Schlagzeilen