Chronik

Alkolenker knickt mit Pkw Laternenmast beim Salzburger Europark - zwei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht auf Dienstag beim Einkaufszentrum Europark in Salzburg-Taxham einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen verursacht.

Nach Angaben der Polizei war der 24-jährige Salzburger am Montag gegen 21:10 Uhr mit seinem Pkw auf der Europastraße in Richtung Lexengasse unterwegs. In seinem Fahrzeug befanden sich noch ein 23-jähriger sowie ein 24-jähriger Mann - beide aus der Stadt Salzburg.

Auf Höhe des westlichen Teiles des Ikea-Gebäudes geriet der Lanker ohne Fremdeinwirkung mit seinem PKW zu weit nach links und dabei prallte er mit der Front seines Pkw gegen den in der Fahrbahnmitte befindlichen massiven Beleuchtungsmasten. Durch die Wucht des Anpralles wurde das Auto mit dem Heck auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Der Beleuchtungsmasten wurde abgeknickt und stürzte samt Beleuchtung auf die Oberleitung der Salzburg AG (Obus). Die Stromkabel verhinderten, dass der Masten auf die Fahrbahn stürzte.
Beide Mitfahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Rotem Kreuz in das LKH Salzburg eingeliefert. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt. Die Airbags wurden ausgelöst und am PKW entstand ein Totalschaden. Der Alkohol-Test verlief beim Lenker positiv (1,18 Promille). Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen.
Die Berufsfeuerwehr war mit 4 Fahrzeugen vor Ort. Für die Bergung des Beleuchtungsmasten, beziehungsweise Reparatur der Oberleitung durch die Salzburg AG, musste die Europastraße in beiden Fahrtrichtungen bis 22:50 Uhr gesperrt werden.

Aufgerufen am 16.01.2022 um 10:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alkolenker-knickt-mit-pkw-laternenmast-beim-salzburger-europark-zwei-verletzte-77710228

29-Jähriger bedrohte Nachbarn mit Küchenmesser

29-Jähriger bedrohte Nachbarn mit Küchenmesser

In der Nacht auf Samstag hat in der Stadt Salzburg 29-Jähriger im Zuge eines Nachbarschaftsstreits zu einem Küchenmesser gegriffen. Er bedrohte damit zwei Anwohner. Auch im Beisein der alarmierten Polizei …

Kommentare

Schlagzeilen