Chronik

Alltag in Zeiten von Corona: Freilichtmuseum Großgmain sammelt Fotos

Wer mitmachen möchte, schickt die Fotos via E-Mail an salzburger@freilichtmuseum.com und schreibt in persönlichen Worten dazu, welche Geschichte die fotografierten Dinge erzählen und warum sie für die betreffende Person repräsentativ für die Corona-Krise sind.

Von einem Tag auf den anderen hat das Corona-Virus das private und berufliche Leben der Salzburger auf den Kopf gestellt. Damit die kommenden Generationen anschaulich nachvollziehen können, was sich in diesen Wochen im Bundesland abgespielt hat, startet das Salzburger Freilichtmuseum online eine Sammelaktion. Gefragt sind Fotos von Objekten, Dokumenten und Situationen, die den Alltag in Zeiten von Corona zeigen. Er sehe es als Aufgabe des Museums, diese Zeit des Wandels und des Umbruchs zu dokumentieren, sagt Museumsdirektor Michael Weese.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alltag-in-zeiten-von-corona-freilichtmuseum-grossgmain-sammelt-fotos-85734073