Chronik

Alpakawolle, Wacholder und Pechsalbe gegen die Kälte

Mit bewährten Mitteln wird einem auch bei Minusgraden warm.

Ingwertee mit Honig und Zitrone wärmt. SN/petra schueller - stock.adobe.com
Ingwertee mit Honig und Zitrone wärmt.

Als Geschäftsführer der Firma Fellhof mit Sitz in Hof bei Salzburg weiß Günther Nußbaumer, welche Materialien bei Minusgraden warm halten. Seit zwei bis drei Jahren erfreue sich die Wolle von Alpakas immer größerer Beliebtheit, sagt er. Das zeige sich im Fellhof auch beim Absatz der Alpakasocken. Alpakawolle sei bis zu fünf Mal wärmer als Schafschurwolle.

Die Fasern der Wolle sind innen hohl. Bei niedrigen Temperaturen speichert Alpakawolle die Körperwärme besser als jede andere Wolle. Bei hohen Temperaturen stößt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 08:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alpakawolle-wacholder-und-pechsalbe-gegen-die-kaelte-98255449