Chronik

Alpenverein, Naturfreunde und Start-ups unter einem Dach

Die Bergsportvereine suchen schon länger ein gemeinsames Haus. Nun gibt es einen neuen Standort, der auch Platz für junge, innovative Betriebe bieten könnte.

Roland Kals (AV Sektion Stadt Salzburg) und Sophia Burtscher (Naturfreunde) hoffen, die alte Josef-Rehrl-Schule bald für ihre Vereine nutzen zu können.  SN/chris hofer
Roland Kals (AV Sektion Stadt Salzburg) und Sophia Burtscher (Naturfreunde) hoffen, die alte Josef-Rehrl-Schule bald für ihre Vereine nutzen zu können.

Im Oktober waren erstmals Pläne bekannt geworden, dass die Sektion Salzburg-Stadt des Alpenvereins (AV) und die Naturfreunde-Landesorganisation in ein gemeinsames Haus übersiedeln könnten. Ein Gebäude in Salzburg-Gnigl hatte der AV Stadt bereits 2015 angekauft. Dieses war aber für das neue ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 29.05.2020 um 01:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alpenverein-naturfreunde-und-start-ups-unter-einem-dach-87905671