Chronik

Alpenverein Salzburg kontert Betrugsvorwürfen

Die Wirtin der Kürsingerhütte und der Ex-Wirt des Zeppezauerhaus orten Manipulationen durch den Verein beim Buchungssystem.

Die Pächterin der Kürsingerhütte (Bild) sieht sich vom Alpenverein, Sektion salzburg, geschädigt.  SN/salzburger woche
Die Pächterin der Kürsingerhütte (Bild) sieht sich vom Alpenverein, Sektion salzburg, geschädigt.

Am Mittwoch, 3. April, erhält die Sektion Salzburg des Alpenvereins (AV) bei ihrer Generalversammlung einen neuen Vorstand. Ungeachtet dessen liegt die Noch-Führung um den langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Sektion Salzburg, Ulrich Mühlthaler, seit Monaten im Streit mit Günther Brandstätter, bis Herbst 2018 Hüttenwirt im Zeppezauerhaus am Untersberg, und mit der Pächterin der Kürsingerhütte am Fuß des Großvenedigers, Christina Egger.

Der Ex-Wirt und die Noch-Pächterin (Egger und ihr Gatte betreiben nur noch heuer die Kürsingerhütte) hatten jeweils Strafanzeige gegen den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 09:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alpenverein-salzburg-kontert-betrugsvorwuerfen-68005240