Chronik

Altbauer aus St. Johann hat ein feines Händchen für Schnaps

Nicht ein teurer Topf macht ein gutes Gulasch aus, und nicht eine teure Brennanlage einen edlen Schnaps - Johann Obinger produziert mit einfachen Mitteln preisgekrönte Brände.

Johann Obinger mit zwei seiner preisgekrönten Schnäpse. SN/minichberger
Johann Obinger mit zwei seiner preisgekrönten Schnäpse.

Johann Obinger ist ein ungewöhnlicher Schnapsbrenner. Der Altbauer vom Zederberghof erzeugt seine Destillate auf einer Uralt-Anlage. Die hat über 50 Jahre auf dem Buckel. Eine Ausbildung hat der Pensionist nicht, dafür ein anpackendes Wesen und viel Detailverliebtheit. Das Endprodukt kann sich jedenfalls sehen und trinken lassen - davon zeugen Goldmedaillen und Prämierungen. Spätestens seit der Destillata 2022 spielt der St. Johanner in der Champions League der Edelbrenner mit.

In den Verkauf gehen die Schnäpse und Liköre kaum. Der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 04:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/altbauer-aus-st-johann-hat-ein-feines-haendchen-fuer-schnaps-120964309