Chronik

Alte Ausstellung neu: Die Straße auf den Großglockner

Die Ausstellung "Bau der Straße" im original erhaltenen Straßenwärterhaus an der Fuscher Lacke ist nun auf dem neuesten Stand und wartet auf Besucher:

Alte Ausstellung neu: Die Straße auf den Großglockner SN/grossglockner.at, neumayr
Karl Forcher (Ausstellungsgestalter), Sepp Forcher (Moderator) und Johannes Hörl (Vorstandsdirektor Großglockner Hochalpenstraßen AG) anlässlich der Wiedereröffnung der Ausstellung "Bau der Straße" vor dem Straßenwärterhaus bei der Fuscher Lacke.

Zu den Highlights zählen vier Filme aus dem GROHAG-Archiv, drei davon werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Es sind Filme über den "Bau der Straße", zur "Ersten Befahrung der Straße", zum Thema "Schneeräumung einst und jetzt" und ein zehn Minuten dauernder Film von einem "Straßenmeister aus dem Jahr 1936".

Zudem wurden Grafiken, Preislisten und Übersetzungen aktualisiert. Wer möchte, kann an einer ebenfalls neuen, interaktiven Station ausprobieren, wie es sich anfühlt, eine 50 Kilogramm schwere Kraxe auf dem Rücken zu tragen. Dies verdeutlicht, welch Anstrengungen die "Glockner-Baraber" auf sich genommen haben.

Der Eintritt ist - wie zu allen Ausstellungen entlang der Straße - frei.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.09.2018 um 09:57 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alte-ausstellung-neu-die-strasse-auf-den-grossglockner-1130650

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Im Pinzgau ist am Freitag ein weltweit einzigartiges Laufkraftwerk offiziell eröffnet worden. Die Transalpine Ölleitung (TAL) nutzt die Gefällestrecke der Rohöl-Pipeline zwischen dem Felbertauern und …

Verkehrsmisere in Bruck

Verkehrsmisere in Bruck

Immens gefährlich sei es in der Kapruner- und Krößenbachstraße, berichten Anrainer. Ende August berichteten die Pinzgauer Nachrichten über das Nadelöhr in der Kaprunerstraße. Sie ist seit Längerem eine …

"Es war aufregend, aber nicht so  wild"

"Es war aufregend, aber nicht so  wild"

Die wilden Sechziger. Beatles, Stones und Hendrix, Glockenhose, Minirock, kuriose Frisuren, lange Mähnen, neue Sexualmoral ... War das auch so im Oberpinzgau? Eine Neukirchnerin berichtet. "Ganz ehrlich, bei …

Schlagzeilen