Chronik

Alte Feuerwehr: Was passiert mit dem Hl. Florian in St. Koloman?

Der Tennengauer Historiker Michael Neureiter hat nun herausgefunden, wer das Sgraffito aus den 1950er-Jahren geschaffen hat. Er spricht sich für den Fall eines Neubaus für den Erhalt des Kunstwerks aus.

In der Tennengauer Gemeinde St. Koloman gehört das Sgraffito an der Fassade des alten Feuerwehrhauses seit Jahrzehnten zum Ortsbild. In den vergangenen Wochen wurde der Darstellung des Heiligen Florian besondere Aufmerksamkeit zuteil. Das Gebäude aus dem Jahr 1955/56 ist baufällig und nicht mehr bewohnbar. Noch steht nicht fest, wie die Gemeinde mit dem Haus verfahren wird. Sollte es einem Neubau weichen, gilt es zu überlegen, was mit dem Kunstwerk passieren soll: Mit dem Haus abreißen oder sichern und einen neuen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alte-feuerwehr-was-passiert-mit-dem-hl-florian-in-st-koloman-118145092