Chronik

Alte Werkshäuser weichen in Mühlbach neuen Bauten

In den 1950er-Jahren wurde in Mühlbach am Hochkönig die Werkssiedlung für die Knappen und ihre Familien erbaut. Die alten Häuser werden nun schrittweise durch neue ersetzt.

In der Blütezeit des Kupferbergbaus lebten in Mühlbach bis zu 3000 Menschen - die meisten davon waren Bergknappen. Diese Zeiten sind vorüber. "Wir haben 1500 Hauptwohnsitze. Vor sieben Jahren waren es noch 1620", sagt Bürgermeister Manfred Koller (SPÖ) und fügt hinzu: "Das tut weh."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 06:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/alte-werkshaeuser-weichen-in-muehlbach-neuen-bauten-1108927