Chronik

Am Montag starten zwei Großbaustellen

Die Hoferbrücke in Bruck im Pinzgau wird erneuert.  SN/land salzburg/landesbaudirektion
Die Hoferbrücke in Bruck im Pinzgau wird erneuert.

Ab Montag starten zwei umfangreiche Sanierungsarbeiten im Landesstraßennetz: Die Generalsanierung der B150 Salzburger Straße in der Stadt Salzburg - zwischen Rudolfsplatz und Hellbrunnerstraße 9 - beginnt und die Hoferbrücke in Bruck an der Großglocknerstraße wird komplett erneuert.

Fahrbahn, Entwässerungsanlagen und Gehsteige werden in der Stadt saniert. In jede Richtung steht je ein Fahrstreifen zur Verfügung. Verkehrsbehinderungen sind zu erwarten. Großräumiges Ausweichen wird empfohlen.

Mit einer voraussichtlichen Sperre des Rudolfsplatzes ist am Samstag, 29. August von vier Uhr Früh bis Montag, 31. August, vier Uhr Früh zu rechnen. Ein Ersatztermin wäre Samstag, 5. September bis Montag 7. September. Es steht in dieser Zeit insgesamt nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, die Nonntaler Brücke ist in Fahrtrichtung Nonntal in dieser Zeit gesperrt. Die Baukosten werden mit 900.000 Euro veranschlagt, in zwölf Wochen soll alles fertig sein.

In Bruck im Pinzgau wird zeitgleich die Hoferbrücke erneuert. Dadurch kommt es auf der B311 bei Kilometer 36,125 zu Verkehrsbeschränkungen. Die Straße, die seit 17. August einspurig geführt wird, wird am Wochenende nochmal komplett freigegeben und von Montag, 24. August, bis 2. Oktober einspurig geführt. Die neue Brücke wird mit Fertigteilen hergestellt, um die Bauzeit so gering wie möglich zu halten. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse muss eine Spur der B311 gesperrt und der Verkehr mit Ampelregelung vorbeigeführt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 03.12.2020 um 12:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/am-montag-starten-zwei-grossbaustellen-91794262

Wifi setzt auf Solartechnik

Wifi setzt auf Solartechnik

Auf dem Dach des Wifi der Wirtschaftskammer Salzburg entsteht eine moderne Photovoltaikanlage. Sie kann in Zukunft auch für Schulungszwecke eingesetzt werden.

Das Christkind schätzt regionale Geschenke

Das Christkind schätzt regionale Geschenke

Für viele Salzburger Geschäfte sind die Folgen der Corona-Pandemie existenzbedrohend. "Der Handel liegt auf der Intensivstation. Ob und wann er das Spital wieder verlassen kann, hängt von den Konsumenten ab", …

Kommentare

Schlagzeilen