Chronik

Anklage: Salzburger ließ Kokain aus Südamerika einfliegen

Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat beim Landesgericht eine Anklage wegen organisiertem internationalem Drogenhandel gegen einen 38-jährigen Salzburger eingebracht.  SN/APA/BARBARA GINDL
Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat beim Landesgericht eine Anklage wegen organisiertem internationalem Drogenhandel gegen einen 38-jährigen Salzburger eingebracht.

Es ist eine massive Anklage wegen organisierten internationalen Drogenhandels, die die Staatsanwaltschaft Salzburg jetzt beim Landesgericht einbrachte. Es geht um drei gewichtige Hauptvorwürfe gegen den 38-jährigen einschlägig vorbestraften Salzburger:

Zum Ersten soll der Angeklagte, der offenbar fließend Spanisch spricht, 2016 einen gesondert verfolgten Österreicher damit beauftragt haben, als Bodypacker 500 Gramm Kokain aus Kolumbien nach Österreich zu schmuggeln. Laut den Ermittlungen brachte der Kurier im August 2016 das von ihm geschluckte, in Päckchen säurefest verschweißte Suchtgift zum in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/anklage-salzburger-liess-kokain-aus-suedamerika-einfliegen-86223211