Chronik

Anthering: Tierquäler ließ Perserkater grausam verenden

In einem besonders drastischen Fall von Tierquälerei ermittelt nun die Polizei in der Flachgauer Gemeinde Anthering. Es geht um den Tod eines Perserkaters.

Perserkater (Symbolbild). SN/dapd
Perserkater (Symbolbild).

Es war am Montag dieser Woche, als eine 37-jährige Einheimische beim Spazierengehen in Anthering auf das misshandelte Tier aufmerksam geworden war. Der Kater war laut Bericht der Polizei in einem Waldstück Anthering in einer offenen Transportbox angeleint. Das Tier war schwer verletzt und völlig abgemagert.

Zwar wurde der Kater noch zum Tierarzt gebracht, verendete jedoch zwei Tage später. Polizeiliche Ermittlungen laufen, Anzeige gegen unbekannte Täter wird erstattet.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/anthering-tierquaeler-liess-perserkater-grausam-verenden-38929936

Der Holzbau schießt indie Höhe

Der Holzbau schießt indie Höhe

Die Firma Binderholz erhöht ihre Kapazitäten: international ebenso wie im Flachgau und im Tennengau. In Hallein führte das zum Rechtsstreit.

Kommentare

Schlagzeilen