Chronik

Arbeiter bei Unfall mit Ammoniak verletzt

Befüllungsschlauch platzte beim Spülen.

Symbolbild. SN/apa (archiv/gindl)
Symbolbild.

Zu einem Arbeitsunfall mit Ammoniak kam es Montagfrüh im Heizkraftwerk Mitte in der Stadt Salzburg. Der Bereich musste großräumig abgesperrt werden.

Zu dem Austritt des Ammoniaks kam es in der Befüllungsanlage. Ein 52-jähriger Arbeiter transferierte das Ammoniak aus einem Lkw-Anhänger in die Anlage. Nach erfolgter Entleerung wurde das Sperrventil geschlossen und der Schlauch gespült. Dabei platze der Schlauch auf und ein Schwall verdünntes Ammoniakgemisch traf den Arbeiter. Dieser klagte über Atemnot und wurde nach der Erstversorgung in das Landeskrankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte die Reste des Ammoniaks binden und entsorgen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/arbeiter-bei-unfall-mit-ammoniak-verletzt-76998448

Schlagzeilen