Chronik

Asylbewerber könnten im Salzburger Notspital arbeiten

AMS und Sozialabteilung arbeiten daran, dass für einen Asylbewerber eine Sonderregelung ähnlich wie bei Saisonkräften erarbeitet wird.

Die leer stehende Wehrle-Klinik wird zwischenzeitlich als Notspital genutzt. SN/robert ratzer
Die leer stehende Wehrle-Klinik wird zwischenzeitlich als Notspital genutzt.

Ab nächster Woche soll ein Corona-Notspital in der ehemaligen Wehrle-Klinik im Salzburger Andräviertel in Betrieb gehen. Das Spital soll für Bewohner von Seniorenwohnheimen da sein, die einen moderaten Krankheitsverlauf haben, aber in ihren Einrichtungen nicht ausreichend versorgt oder abgeschirmt werden können.

Zuletzt hatte die Sozialabteilung des Landes gemeinsam mit Trägern von Seniorenwohnhäusern noch daran gearbeitet, Personal für die Einrichtung zu finden. Am Freitag waren zwar noch einzelne Stellen in dem Spital zu besetzen - man sei aber optimistisch, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 06:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/asylbewerber-koennten-im-salzburger-notspital-arbeiten-95592265