Chronik

Ausgaben für den Herdenschutz haben sich 2020 verzehnfacht

Herdenschutz mit Hunden ist in Österreich noch die Ausnahme. SN/anton kaindl
Herdenschutz mit Hunden ist in Österreich noch die Ausnahme.

Die Zahl der Förderansuchen für Herdenschutzmaßnahmen gegen den Wolf ist in Salzburg von 15 im Jahr 2019 auf bisher 176 im Jahr 2020 gestiegen. Die dafür aufgewendeten Mittel haben sich von 18.000 Euro auf 175.000 Euro verzehnfacht. Das geht aus der Beantwortung einer Landtagsanfrage der Grünen an Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP) zum Thema Herdenschutz hervor.

Der Salzburger Wolfsbeauftragte Hubert Stock sieht für diese Steigerung drei Gründe: Erstens würden seit Anfang des Jahres vom Land 80 statt vorher 35 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 02:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ausgaben-fuer-den-herdenschutz-haben-sich-2020-verzehnfacht-95444518