Chronik

Ausnahmezustand im Salzburger Tierheim

Weil es derzeit keine geprüften Tierpfleger gibt, läuft ein Notprogramm. Von fünf Pflegern haben drei Salzburg verlassen, zwei befinden sich im Krankenstand. Ein SN-Lokalaugenschein.

Gerda Ziesel und Gerhard Redolf müssen mit drei weiteren Vereinsmitgliedern das Salzburger Tierheim managen. SN/berthold schmid
Gerda Ziesel und Gerhard Redolf müssen mit drei weiteren Vereinsmitgliedern das Salzburger Tierheim managen.

Hunde, Katzen, Schildkröten, Käfig- sowie Wildvögel: Rund 60 Tiere befinden sich derzeit im Salzburger Tierheim an der Karolingerstraße, jedoch kein einziger geprüfter Tierpfleger. Eine Personalmisere, die es so noch nie gegeben habe, so Gerda Ziesel aus dem Vorstand des Vereines. Zwei befänden sich im Krankenstand, zwei junge Pflegerinnen aus dem Großraum Berlin hätten wieder aufgehört, ebenso ein dritter Pfleger, der aus familiären Gründen nach Norddeutschland zurückgekehrt sei.

"Derzeit müssen wir im Vorstand zusammenhelfen, um den Betrieb zu managen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 11:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ausnahmezustand-im-salzburger-tierheim-38468827