Chronik

Außergewöhnlicher Starkregen in Salzburg: "Sowas erlebt man nicht oft"

ZAMG-Experte Christian Ortner erklärt den SN im Interview, warum nur wenige Stunden genügten, dass Bäche und Flüsse Hochwasser führen und wie es nun mit dem Wetter weitergeht. Er selber ist in aller Früh mit dem Radl in die Arbeit gefahren - in kurzer Hose und Badeschlapfen.

SN: Was war für diesen Starkregen verantwortlich?

Christian Ortner: Als erstes ein kräftiger Tiefdruckeinfluss mit nördlicher Anströmung, der diese Niederschläge gebracht hat. Der zweite wichtige Punkt war, es war viel Feuchtigkeit in der Luft. Die Luftmasse, die über uns war, die war recht schwül, da ist viel Niederschlagswasser zur Verfügung. Je feuchter die Luft, desto mehr Niederschlag kann fallen. Die Luft war vollgesogen wie ein Schwamm, der dann ausgepresst worden ist. Das war schon vorher am Freitag, Samstag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 02:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/aussergewoehnlicher-starkregen-in-salzburg-sowas-erlebt-man-nicht-oft-74084293