Chronik

Austria Salzburg beglich letzte Quote im Sanierungsverfahren

Die in der Salzburger Liga engagierte Austria Salzburg hat in ihrem Sanierungsverfahren die fünfte und damit letzte Quote vorzeitig beglichen.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Dies gab der Verein am Freitag in einer Aussendung bekannt. Damit ist ein Meilenstein auf dem Weg zur völligen finanziellen Gesundung der Austria gesetzt.

Die Violetten aus der Mozartstadt schafften 2015 den Aufstieg in die Erste Liga, übernahmen sich dabei aber finanziell. Schon im darauffolgenden November wurde die Insolvenz angemeldet, die Passiva betragen rund 1,3 Millionen Euro. Der Verein wurde im Sommer 2016 zwangsrelegiert, in der darauffolgenden Saison folgte der sportliche Abstieg aus der Regionalliga West.

Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 15.12.2018 um 12:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/austria-salzburg-beglich-letzte-quote-im-sanierungsverfahren-22311427

In den Landeskliniken fehlt Zeit für die Patienten

In den Landeskliniken fehlt Zeit für die Patienten

Die Mitarbeiter der Pflege stellten den Landesspitälern ein schlechtes Zeugnis aus. Neben Stress sind auch Übergriffe ein Problem. Von dieser Resonanz war auch AK-Präsident Peter Eder überrascht. Hunderte …

Rauchen verboten bis 18 Jahre - aber erst ab März

Rauchen verboten bis 18 Jahre - aber erst ab März

Das neue Salzburger Jugendschutzgesetz wird ab 1. März 2019 gelten. Der Landtag wird ihn am Mittwoch beraten. Ein Rauch-Verbot für Zigaretten wie auch Wasserpfeifen für alle unter 18 Jahren. Der Konsum von …

Kommentare

Schlagzeilen