Chronik

Auto überschlug sich in Goldegg - Fahrzeuglenker war betrunken

Der 23-jährige Pongauer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Symbolbild SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL
Symbolbild

Am Sonntagnachmittag kam es im Gemeindegebiet von Goldegg auf der B311 (Pinzgauer Bundesstraße) in Fahrtrichtung Zell am See zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Pkw-Lenker kam von der Fahrbahn ab und das Fahrzeug überschlug sich. Der Pongauer zog sich leichte Verletzungen zu und konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Beim Alkotest stellten die Beamten einen Wert von 1,3 Promille fest. Nach der Versorgung durch die Rettungskräfte brachten diese den Mann in das Klinikum Schwarzach. Der Unfalllenker verfügt über keine gültige Lenkberechtigung. Er wird angezeigt, berichtete die Polizei in einer Aussendung.

Aufgerufen am 16.05.2021 um 01:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/auto-ueberschlug-sich-in-goldegg-fahrzeuglenker-war-betrunken-94383046

17-jähriger Raser ist seinen Führerschein los

Die Polizei zog am Samstagnachmittag im Pongau einen Raser aus dem Verkehr. Laut Presseaussendung war der Probeführerscheinbesitzer in einer 100er-Zone mit 168 km/h unterwegs. Dem 17-jährigen Pongauer konnte …

Wenn Hunde fliegen lernen (müssen)

Wenn Hunde fliegen lernen (müssen)

Die drei Salzburger Rettungshundeorganisationen trainierten am Wochenende den Einsatz mit dem Hubschrauber. 60 Rettungshundeführer und -führerinnen kamen mit ihren vierbeinigen "Lehrlingen" nach Flachau. Für …

Schlagzeilen