Chronik

Autofahrer bedrohte Biker mit Pfefferspray

Die beiden Männer waren an einer Bushaltestelle in Streit geraten. Die Polizei fand in der Wohnung des 69-jährigen Autofahrers zudem zwei Schusswaffen.

Symbolbild. SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Am Donnerstagabend gerieten an einer Bushaltestelle in Salzburg-Morzg ein 35-jähriger Motorradfahrer aus Grödig und ein 69-jähriger Pkw-Lenker aus Salzburg aneinander. Grund für den Streit dürfte ein vorheriger Vorfall im Straßenverkehr gewesen sein. Es kam zu einem Handgemenge zwischen den beiden Personen. Der Motorradfahrer sagte später zur Polizei, dass er vom Pkw-Lenker bedroht worden sei. Unterstrichen habe dieser die Drohung mit einem Pfefferspray in der Hand, den er in Richtung des 35-Jährigen hielt. Die Polizei konnte den Pfefferspray sicherstellen. Gegen den 69-Jährigen wurde von den Polizisten ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. In seiner Wohnung in Salzburg wurden außerdem zwei legale Schusswaffen sichergestellt. Beide Männer werden angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 11:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/autofahrer-bedrohte-biker-mit-pfefferspray-69038371

Der Spiegel sieht oft mehr als der Träger

Der Spiegel sieht oft mehr als der Träger

Wer allein auf schmalem Weg unterwegs ist, konzentriert sich Schritt für Schritt auf Stock und Stein. Die Künstlerin Fiona Tan hat ihrem Wanderer durchs Salzburger Hochgebirge einen ungewöhnlichen Rucksack …

Schlagzeilen