Chronik

Autolenker floh vor Zivilstreife der Polizei

Ein 32-jähriger Autolenker ohne Führerschein versuchte, sich einer Kontrolle durch eine Zivilstreife der Polizei zu erziehen - allerdings ohne Erfolg.

Die Zivilstreife konnte den Lenker am Ende doch stellen.  SN/APA/BARBARA GINDL
Die Zivilstreife konnte den Lenker am Ende doch stellen.

Am frühen Sonntagmorgen beobachteten Polizeibeamte einer Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Salzburg wie ein 32-jähriger Pkw-Lenker aus Salzburg trotz angezeigtem Rotlicht in eine ampelgeregelte Kreuzung einfuhr. Bei der anschließenden Auffahrt bei Salzburg Nord auf die Autobahn A1 in Fahrtrichtung München war er dann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.
Auf das Blaulicht des nachfolgenden Zivilstreifenfahrzeuges reagierte der Lenker nicht. Die Polizeibeamten überholten das Fahrzeug. Durch ein plötzliches Ausweichmanöver entzog sich der Lenker einem Anhalteversuch bei der Autobahnausfahrt Salzburg-Mitte.


Er versteckte sich anschließend im Bereich des dortigen Fußballstadions. Der Lenker konnte aber schließlich entdeckt und im Gemeindegebiet von Wals-Siezenheim angehalten werden. Er hatte keinen Führerschein und zeigte Anzeichen einer Beeinträchtigung durch Drogen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Eine klinische Untersuchung durch einen Arzt hat der Mann aber verweigert. Die Gesetzesübertretungen des 32-Jährigen werden angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.09.2018 um 10:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/autolenker-floh-vor-zivilstreife-der-polizei-377785

Karusell

Karusell

Lange Wartezeiten erlauben auch das wunderschöne Karusell im Abendlicht bewundernd, anzusehen bevor man abhebt. Danke, dass es jedes Jahr noch so jung dasteht wie vor 35 Jahren????????

Bei den Seifenblasen

Bei den Seifenblasen

Tobias Marie und Simon hatten sichtlich großen Spaß bei den Seifenblasen

Schlagzeilen