Chronik

Babyrochen ziehen wieder ins Aquarium im Haus der Natur

Die beiden Jungtiere haben die kritischen ersten Wochen gut überstanden und sind ab sofort wieder zu bewundern.

Einen großen Zuchterfolg feierte das Salzburger Haus der Natur am 20. Juli. Zwei junge Babyrochen wurden geboren. Isoliert und mit Spezialfutter aufgepäppelt wurden die Jungtiere in den vergangenen Wochen aufgezogen. Jetzt haben die Rochen die kritische erste Zeit ihres Lebens gut überstanden und können wieder in das Aquarium zu den anderen Fischen siedeln.

Gute Nachrichten für die Besucher

Für die Besucher im Haus der Natur sind das gute Nachrichten: Die Tiere sind ab sofort wieder zu bewundern. Wer die Rochen sehen will, muss sich allerdings beeilen. In einem Monat, wenn sie transportfähig sind, werden sie an ein anderes Aquarium vermittelt, das sich ebenfalls am Europäischen Nachzuchtprogramm für gefährdete Tierarten beteiligt. Mittlerweile weiß man übrigens, dass es sich bei den beiden Rochen um männliche Tiere handelt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.09.2018 um 09:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/babyrochen-ziehen-wieder-ins-aquarium-im-haus-der-natur-1108486

Wie gut, dass wir vertrauen können

Wie gut, dass wir vertrauen können

Es kann "beschädigt" werden, doch grundsätzlich bleibt das Ursehnsuchtsprogramm, das uns nach Respekt, Verständnis, Begegnung, Schutz und Geborgenheit streben lässt, bestehen. Wir können es also bei Bedarf …

Neos wieder zugänglicher

Neos wieder zugänglicher

SPÖ-Klubvorsitzende Andrea Brandner sieht auch Vorteile im Abwandern der Neos-Spitze zur ÖVP.
Redaktion: Wie wirkt sich der Wechsel von Barbara Unterkofler zur ÖVP für die Stadt-SPÖ aus?
Andrea Brandner: Die …

Leisetreten und davonziehen

Leisetreten und davonziehen

Der erste Selbsttest zeigt: ein E-Bike zu verweigern lässt sich schwer argumentieren, die Scheu davor ist völlig unbegründet. Ganz im Gegenteil: Radeln mit elektrischer Unterstützung macht richtig Spaß. Wie …

Schlagzeilen