Chronik

Bad Gastein: Paketzusteller raste mit Transporter mit 106 km/h durch das Ortsgebiet

Die meisten Lenker haben sich an die Limits gehalten, einen krassen Fall hat es aber doch gegeben - so fiel die Bilanz von ganztägigen Tempokontrollen der Polizei im Pongau aus.

Tempokontrollen im Pongau (Symbolbild). SN/APA/BARBARA GINDL
Tempokontrollen im Pongau (Symbolbild).

Während des gesamten Montags waren Beamte der Landesverkehrsabteilung im Bezirk St. Johann mit ihren Messgeräten postiert. Dabei wurden insgesamt 2160 Fahrzeuge gemessen. 63 Lenker/-innen überschritten die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten - das sind drei Prozent der kontrollierten Fahrer/-innen.

Einen krassen Fall gab es allerdings. Im Ortsgebiet von Bad Gastein wurde ein Paketzusteller mit 106 km/h gemessen, dort sind nur 50 km/h erlaubt. Die Polizisten stoppten den Lenker des Transporters und ermittelten seine Personalien. Der Führerschein konnte nicht abgenommen werden, da dieser nicht mitgeführt wurde. Vermutlich muss er sich von der Lizenz ohnehin für geraume Zeit verabschieden, da ihm nach der Anzeige ein Führerscheinentzugsverfahren blüht.

Aufgerufen am 25.05.2022 um 04:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bad-gastein-paketzusteller-raste-mit-transporter-mit-106-km-h-durch-das-ortsgebiet-117776368

In St. Veit geht's in 80 Tagen um die Welt

In St. Veit geht's in 80 Tagen um die Welt

Schluss mit Lockdown, jetzt geht's hinaus in die weite Welt: Nachdem die Theatergruppe St. Veit zwei Jahre Zwangspause einlegen musste, wird heuer "In 80 Tagen um die Welt gespielt". Der Literaturklassiker …

"Ich würde mich nicht als Superminister bezeichnen"

"Ich würde mich nicht als Superminister bezeichnen"

Im Jänner 2021 wurde Martin Kocher Arbeitsminister. Im Zuge der Regierungsumbildung wurde er am 11. Mai zusätzlich als Minister für Wirtschaft und Digitalisierung angelobt. Am 14. Mai war er in seinem …

Kommentare

Schlagzeilen