Chronik

Bad Hofgastein: 180 Stück Rotwild vor dem Abschuss

Zu viel Wild im Angertal. Die vorgesehene Reduktion würde bis zu 180 Abschüsse in einem Jahr verlangen. Noch läuft eine Revision.

Zu viel Wild verunmögliche eine Aufforstung, sagen Wolfgang Buder (links) und Hannes Üblagger von den Bundesforsten.  SN/öbf/franz pritz
Zu viel Wild verunmögliche eine Aufforstung, sagen Wolfgang Buder (links) und Hannes Üblagger von den Bundesforsten.

Hannes Üblagger steht in einem freien Hang. Eigentlich sollte ihn dichter Wald umgeben, aber es sind nur bemitleidenswerte Bäumchen auszumachen. Die Wiederaufforstung des Angertals nach den verheerenden Sturmschäden im Jahr 2002 ist nicht nur an dieser Stelle misslungen. Damals setzten ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.09.2019 um 04:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bad-hofgastein-180-stueck-rotwild-vor-dem-abschuss-75132139