Chronik

Bad Hofgastein: Felsblock überrollt Mineraliensammlerin - Frau tot

Alpindrama um vier Pinzgauer Mineraliensammler in Bad Hofgastein: Eine 35-jährige Frau ist ums Leben gekommen als sich an der Südflanke des Biberkopfs ein Felsblock löste und sie überrollte.

Symbolbild. SN/APA (Symbolbild)/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben am Sonntag kurz nach 11:30 Uhr. Die vier Mineraliensammler wollten an einer Kluft beim Biberkopf ihrem Hobby nachgehen.

Sie suchten in dem bis zu 40 Grad steilen, schroffen nach besonderen Steinen. Die 35-jährige Frau bearbeitete dazu einen Felsblock. Dabei glitt sie auf dem rutschigen Untergrund aus und verlor ihr Gleichgewicht.

In weiterer Folge versuchte sie, sich bei dem Felsblock anzuhalten. Dabei geriet dieser Block in Bewegung und stürzte mit der Frau talwärts. Während des Absturzes überrollte das Gestein die Mineraliensucherin.

Die Frau blieb nach zirka 30 Metern liegen und zog sich bei dem Absturz tödliche Verletzungen zu. Der Vorfall wurde von ihren drei Begleitern beobachtet. Einer aus der Gruppe alarmierte sofort per Notruf die Einsatzkräfte.

Der Notarzt des Rettungshubschraubers, Alpin Heli 6, konnte nur mehr den Tod der 35-jährigen feststellen. Die Verunglückte wurde danach von der Besatzung des Polizeihubschrauber geborgen und ins Tal geflogen. Am Einsatz waren 15 Helfer der Bergrettung Bad Hofgastein beteiligt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.10.2020 um 06:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bad-hofgastein-felsblock-ueberrollt-mineraliensammlerin-frau-tot-61456924

Profit machen ohne Umwelt zu zerstören

Profit machen ohne Umwelt zu zerstören

Als seine Kinder schulpflichtig wurden, bezog Thomas Familie in St. Johann ein Einfamilienhaus. Doch bald bekamen die zwei Söhne schwerste Atembeschwerden, wahrscheinlich ausgelöst durch toxische Gase von …

Kommentare

Schlagzeilen