Chronik

Bad Hofgastein: Hüttenwirt und Mitarbeiter stürzten mit Pistenraupe ab

Das Kettenfahrzeug überschlug sich. Beide Männer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Symbolbild. SN/heinz bayer
Symbolbild.

Ein 53-jähriger Hüttenwirt und ein Mitarbeiter sind am Samstag zusammen mit einer privaten Pistenraupe im Skigebiet Schlossalm in Bad Hofgastein abgestürzt und verletzt worden. Der Mann transportierte auf einem Güterweg bei der Sendleitenabfahrt Lebensmittel von der Bergstation zum Berghotel Naturfreundehaus talwärts, als er vom Güterweg abkam. Das Pistengerät stürzte einige Meter über das etwa 40 Grad steile Gelände und überschlug sich, berichtete die Polizei Salzburg.

Der Lenker und sein 43-jährige Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Die Männer wurden von der Pistenrettung geborgen und ins Klinikum Schwarzach gebracht. Ein Alkotest bei dem Hüttenwirt verlief negativ. Mitarbeiter der Gasteiner Bergbahnen haben das Pistengerät geborgen.

Aufgerufen am 19.05.2022 um 11:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bad-hofgastein-huettenwirt-und-mitarbeiter-stuerzten-mit-pistenraupe-ab-115892407

Noch mehr Raum für die Jüngsten

Noch mehr Raum für die Jüngsten

Die letzten Planungen laufen auf Hochtouren. Am 8. Juli wird der neue "Kindergarten im Zentrum" in Bischofshofen mit einem umfangreichen Rahmenprogramm eröffnet. "Wir planen aber keine großen Ansprachen, …

30 Jahre Einsatz für die Bildung

30 Jahre Einsatz für die Bildung

Seit 30 Jahren ist Waltraud Listberger Bildungswerkleiterin in Altenmarkt. Für ihr langjähriges Engagement bekam sie als erste Frau den Ehrenring des Salzburger Bildungswerkes verliehen.

Schlagzeilen