Chronik

Bald Rekord an Infizierten in Salzburg, aber deutlich weniger Patienten als im Frühjahr

Gesundheitsreferent Christian Stöckl (ÖVP) warnt vor dem Erreichen der Kapazitätsgrenzen in den Spitälern. FPÖ-Chefin Marlene Svazek spricht von "Panikmache".

"Wenn das so explosiv, also so exponentiell weitergeht, dann wären wir in etwa zehn bis zwölf Tagen an der Kapazitätsgrenze." Gesundheitsreferent Christian Stöckl (ÖVP) rechtfertigte die jüngsten Maßnahmen mit der steigenden Zahl an Covid-Patienten in den Spitälern. Die FPÖ kritisierte die "Panikrhetorik" der ÖVP. "Unser Gesundheitssystem ist angesichts der Zahlen schlicht nicht am Zusammenbrechen. Ausschlaggebend ist die Zahl der schwer Erkrankten, nicht die Zahl der positiv Getesteten", hieß es von Parteichefin Marlene Svazek.

Tatsächlich liegt die Belegung der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 06:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bald-rekord-an-infizierten-in-salzburg-aber-deutlich-weniger-patienten-als-im-fruehjahr-94310968