Chronik

Bande hat geparkte Autos von Wanderern im Visier

Die Täter fahren im Salzkammergut die Parkplätze ab, schlagen Scheiben ein und stehlen Wertgegenstände.

Bande hat geparkte Autos von Wanderern im Visier SN/robert ratzer
Ein Polizeibeamter bei einem aufgebrochenen Auto (Symbolbild).

Eine Serie von Autoeinbrüchen beschäftigt derzeit die Polizei in St. Gilgen, aber auch im benachbarten Unterach sowie in Altmünster: "Die Täter fahren offensichtlich Parkplätze von Wanderern ab und schlagen kurzerhand eine Seitenscheibe ein, wenn sie Wertgegenstände im Fahrzeug bemerken", sagte ein Beamter in St. Gilgen. 24 derartige Einbrüche am Atter-, Traun- und Wolfgangsee sind seit wenigen Tagen angezeigt worden. Mittlerweile verteilen Polizeibeamte in Unterach Zetteln an Autos, um vor der Gefahr zu warnen und appellieren, keine sichtbaren Wertgegenstände liegen zu lassen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 09:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bande-hat-geparkte-autos-von-wanderern-im-visier-1063954

Schlagzeilen