Chronik

Bauern kämpfen gegen Beschimpfungen im Netz

"Mörder", "Tierquäler", "Ausbeuter": Österreichs Bauern sind in Sozialen Netzwerken wie Facebook teils derben Beschimpfungen und Drohungen ausgesetzt. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Veterinärmedizinischen Uni Wien.

Studienautor Christian Dürnberger betont, dass Landwirte mit Nutztieren, die ihre Arbeit im Internet präsentierten, häufig mit Hasskommentaren konfrontiert seien. Eine Bäuerin klagt: "Mir wurde vorgeworfen, eine schlechte Mutter zu sein, weil ich Kühe habe und ihnen die ,Babys' wegnehme." Auch Holocaust-Vergleiche habe es gegeben - oder Drohungen gegen die Kinder ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 01:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bauern-kaempfen-gegen-beschimpfungen-im-netz-69849208